Sie haben einen Beitrag zu    Spiritualität  ausgewählt:
 
Autor: Iris (Aloha Camilla Bharana)
erschienen: 11.07.2007
Herausgeber: Elraanis
Kontakt zum Autor: 
 

Die Perle

Bild

Schritte ins Licht

Viele sind müde, sehr müde auf ihrem Weg, einige mit einer gewissen Zufriedenheit bald vollständig angekommen zu sein, andere stolpern noch über kleine Hindernisse.

Die letzten Schritte ins Licht erscheinen wie ein mächtiger Sprung ins Ungewisse.

So viele Leben habt Ihr gearbeitet, um an diesen Punkt zu gelangen ohne zu wissen, wo führt er hin. Tief in Eurem Inneren war die Antwort immer da. Es ist dieses Brennen der Flamme in Euren Herzen wenn sich die Perle öffnet, diese Sehnsucht nach Heimat, Ankommen, Geborgenheit, Freiheit und Frieden.

Diese Flamme in Eurem Herzen ist der Motor, der Euch die Kraft gibt weiterzumachen, jeden Leidensdruck als heiligen Schmerz zu sehen um in die ewige Freiheit zu springen jenseits von Konflikten.

Ein jeder trägt dieses Flämmchen in seinem Herzen. Bei dem einen ist es noch schwach und klein, bei dem anderen ist es schon größer und bei dem anderen brennt es wie ein großes Feuerwerk kurz vor der Extase, der kosmischen Vereinigung. Wenn Euer Flämmchen schon zu einer stolzen Flamme gewachsen ist, ist es Eure Aufgabe, den Funken in einem Jeden anzuzünden, so das es zu einer Flamme wächst und ihn von innen her erleuchtet. Nichts gibt es, was wichtiger wäre als dieses.

Sollte es sein, das dieses Flämmchen bei manchen nicht mehr zu brennen scheint, das alle Hoffnung die uns diese Flamme gibt nicht mehr existiert, so wisset, dieses kann nicht sein.

Ein Leben ohne diesen Funken ist unmöglich. Es kann sein, das dieses Flämmchen nur schwach leuchtet, aber es erlischt niemals, scheint es noch so finster um Euch.

Wenn Eure Flamme hell strahlt, dann nehmt die an die Hand, bei denen das Flämmchen schwächer scheint und leuchtet einfach so hell ihr könnt, ohne Worte, ohne Wollen, lasst einfach zu, das sich andere darin wärmen. Diese Flamme hat ihre eigene Weisheit, erkennen zu können was und wieviel gebraucht wird, es ist reines Bewusstsein.

Vergesst nie die Einfachheit.

Was ihr sucht und dafür oftmals komplizierte Wege geht, die Euch noch mehr verwirren und Euch vom Urlichte in Euch ablenken, werdet Ihr finden in der Einfachheit, in Euch Selbst, die Suche hört auf , ihr müsst Euch nur öffnen um zu empfangen.

Um den Durst zu löschen, den Eure Seelen dürsten, bedarf es an Einfachheit. In dieser Einfachheit kann sich die Liebe von der so viel gesprochen wird, erst entfalten, sich offenbaren, Ihr gebt ihr den Raum für ihre Wunder durch Eure Offenheit, Bereitschaft und Hingabe.

Sie ist inwendig in Jedem von Euch und nimmt kein Ende, wenn Ihr beginnt in Euch selbst zu forschen, wenn ihr still werdet.

Würdet ihr Euren Partner im Inneren erforschen, würde eine Liebesbeziehung niemals Langeweile hervorbringen, weil im Gegensatz zum Körper der wahre Eros, die Perle die im Innen liegt niemals endet. Das Erforschen würde somit ein Abenteuer und immer neue Schätze kommen zum Vorschein. Die Flamme brennt weiter und weiter und wächst und wächst, das ist das Geheimnis.

Dieser Funken der da ist ein kleines physisches Organ direkt am Herzenskämmerlein eines jeden Menschenkindes, ist so klein wie ein Samenkorn doch trägt es alle Wunder und Freuden in sich nach denen Ihr sucht , oftmals auf komplizierte Weise. Das ist es was müde macht.

Beginnt von innen her zu leuchten, damit diese Perle sich ganz weit öffnen kann, so das daraus eine Flamme wächst, bis ihr selbst zur Flamme werdet. Das Einfachste fällt so schwer, weil ihr es nicht glauben könnt das ihr "Einfach" sein dürft um anzukommen.

Möge es wieder so sein von Ewigkeit zu Ewigkeit

Amen



 
Quellen und Verweise:
http://www.christuslicht.net
 
Seitenanfang Übersicht     E-Mail versenden Druckansicht
 
 
Copyright © 2002 Elraanis Verlag, Alle Rechte vorbehalten